Zum Begriff: Geldvermögen und Vermögen aus Finanzierung

Viel Geld ist nicht Geldvermögen und auch Schulden können Geldvermögen sein. Beleuchtung des Begriffs.

Alltagssprachliche Defintion

Es gibt eine alltagssprachliche Bedeutung es Begriffs Geldvermögen. Geldvermögen in diesem Sinne ist das Geld, das jemand besitzt.

Wirtschaftswissenschaftliche Definition

In den Wirtschaftswissenschaften wird der Begriff erweitert verwendet. Geldvermögen ist hier der Nettobetrag aus finanziellen Forderungen und Verbindlichkeiten.

Ich will auf zwei Aspekte aufmerksam machen.

1. Geldvermögen hört sich wegen der Assoziation mit der alltagssprachlichen Definition so an, als wäre mehr immer besser. Wenn wir hingegen von Vermögen aus Finanzierung sprechen, dann ist klar, dass jedem Guthaben auch eine Verbindlichkeit gegenübersteht.

2. Diese Definition liegt auch das Aussage zugrunde, dass das Nettogeldvermögen der Welt Null ist – Jeder Forderung steht eine Verbindlichkeit gegenüber. Das trifft jedoch nur für ein Kreditgeldsystem zu. Wenn exogenes Geld hinzukommt, dann wird das Geldvermögen der Welt – sofern es das Geldvermögen auch das exogene Geld umfasst – so groß wie die exogene Geldmenge.
 
 

Einen Kommentar beitragen