T4: Ökonomische Theorie

Überblicksartikel

In diesem Themenfeld geht es darum, mit der EEWCO-Methodologie, der Methodik und den Grundbausteinen ökonomische Theorie zu entwickeln. Kurz: Anwendung des EEWCO-Ansatzes.


EEWCO Starterkit Gesamtwirtschaft

Der „einfache“ Schnupperzugang zum EEWCO-Ansatz und zum Verständnis der gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge. Die Grundstruktur der Wirtschaft wird prozessbasiert und agentenbasiert modelliert und mit in einer Legeset-Simulation dargestellt. Kann zu einem ausgewachsenen Analyseinstrument werden. weiterlesen

Reihe zum EEWCO-Ausgangsmodell

Das erste EEWCO-Modell! In der Erarbeitung dieses Modells sind die EEWCO-Methodologie&Methodik und die prozessbasierten Basiskonzepte entstanden. Am Ende hat sich herausgestellt, dass insbesondere die Wahl des Gutes und die Analyse des Wettbewerbs für mein Ziel, Geld zu analysieren, nur bedingt geeignet sind. Was bleibt ist eine Fundgrube zur Modellierung und Darstellung diverser Themen auf eine agentenbasierte, prozessabbildende Weise. weiterlesen

Reihe: Geldtheorie I

Ein zweiter EEWCO-Modellansatz, der bis zur Einführung eines Kreditgeldes ausgebaut ist. Es zeigt sich eine bisher nicht diskutierte Eigenschaft unseres Geldsystems. weiterlesen

Wirtschaftliche Organisationsformen

Hier werden typische Eigenschaften, Vor- und Nachteile von wirtschaftlichen Organisationsformen zusammengetragen. Ziel ist es, einen Überblick über die möglichen Organsisationsformen, ihrer Vor- und Nachteile und ihrer Kombinationsmöglichkeiten zu erhalten.

Märkte, ihre Eigenschaften

Konkurrenz, ihre Eigenschaften

Organisationsformen: Schnipselsammlung


Betrachtungen zum Forschungsgegenstand Gesamwirtschaft

Erste Schritte von einer linearen Produktionstheorie zu einem rückgekoppelten Produktionsnetz

Kapital besonderer Art: Das Gelegenheitspotential

Konsum braucht Zeit

Einen Kommentar beitragen