Konzentration

Die Muskeln des Forschers. Du willst etwas bewegen? Dann brauchst Du sie alle. Tiptop.

Hintergrund

Bei der Erstellung des EEWCO-Ansatzes habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Thema gesamtwirtschaftliche Koordination so vielschichtig ist, dass ich sämtliche mir zur Verfügung stehende Konzentration benötigt habe, um einen roten Faden spinnen zu können. Immer wieder habe ich Impulse aufgegriffen, um klarer und themenbezogener Denken zu können und neue Gedankenmuster entwickeln zu können. Im Laufe der Zeit haben sich meine Lebensgewohnheiten deutlich verändert und ich habe mein Umfeld anders gestaltet.

Der Dämmerzustand und die Forscherpritsche

Als besonders wertvoll hat sich dabei eine Art Dämmerzustand herausgestellt, den ich ansteuern konnte, indem ich mich auf meine Forscherpritsche begeben und sozusagen über bestimmte Themen meditiert habe.
Ganz langsam kommen dann Stichwort um Stichwort und eine erste Beziehung ein es Stichworts zu einem anderen und dann eine weitere Beziehung eines Stichworts zu einem anderen auf das neben mir liegende Blatt Papier. Beharrlich Fragen stellen un d Geduld, auch über mehrere Stunden, und warten können sind dabei die wichtigsten Instrumente. Im Unterschied zum konzentrierten Wachzustand kann ich im Dämmerzustand verschiedene Aspekte besser ordnen und zueinander in Beziehung setzen. Zu dem Ergebnis habe ich dann ein viel größeres Vertrauen und kann auf dieser Grundlage sicher weiterarbeiten. Im Wachzustand stellt sich dieses Vertrauen auch ein, allerdings auf dem Weg der Gewohnheit. Das dauert bei mir ungefähr ein halbes Jahr.

Für die Konzentration außerdem förderlich
  • Den restlichen Tag keine Termine mehr zu haben.
  • Keine Störungen von außen zu haben (Telefon u. ä.).
  • Stille
  • Bewegungsmöglichkeiten, auch zu Spaziergängen u. ä.
  • Verschiedene Räume zu haben für unterschiedliche Anregungsniveaus. (Bibliothek, Plätze, eigenes Zimmer …)
  • Ganz wichtig: die Forscherpritsche.
  • Keine Neonlicht- oder Bildschirmexposition
  • Eine bestimmte Form der Rohkost (Mein Konzeptmenü). Bei mit führt die übliche Koch-Mischkost zu einer diffusen Erregtheit, der wenig Kraft zum Zupacken innewohnt. Außerdem wird mein Kopf soweit breiig, dass nicht mehr genung Unterscheidungskraft und Überblick da ist, um ein Thema neu zu erfassen und zu ordnen.

 

Einen Kommentar beitragen