Akzeptieren was war und was ist

Der Leitspruch ist für den folgenden Fall: Du denkst darüber nach, was war und stellst fest, dass es nicht so war, wie Du es jetzt gut findest. Soweit so gut.

Du kannst dann trauern und Dein Herz öffnen und die Schmerzen durch Dich ziehen lassen. Dann werden viele alte Schmerzen mit an die Oberfläche kommen und gehen können. Du kannst die schönen Sachen feiern, Du kannst vergeben und um Vergebung bitten. Nur wenn Du dann urteilst in der Weise „das war schlecht“, „das hätte ich nicht machen dürfen“ u.ä. dann wette ich, kommst Du ins Schlingern. Entweder Dein Verstand geht oder Deine Kraft oder Du hörst auf, die ökonomischen Ideen zu pflegen. Versuche es in dem Fall mit dem Leitspruch.
 
 

Einen Kommentar beitragen